Autoren/Herausgeber Hans G. Bauer, Claudia Munz, Nicolas Schrode, Jost Buschmeyer

Berufliche Handlungskompetenzen - Heft 3

ISBN 978-3-942108-07-2 2. Auflage 2015, Format 210x297 mm, geheftet, Einzelpreis 19,90 € (im Abo 15,90 €)

Die Vollständige Arbeitshandlung (VAH)
Ein erfolgreiches Modell für die kompetenzorientierte Berufsbildung

In diesem Heft geht es vor allem um die berufspädagogischen Erträge der VAH. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage, welche Hilfen dieses Modell für das Lernen dessen bietet, was der Mensch in seiner Arbeit – und den sich in der heutigen Arbeitswelt so vielfältig verändernden Arbeitsanforderungen – können muss, und wie er diese Fähigkeiten und Kompetenzen erwerben kann.

Das Modell der vollständigen Handlung (VH) entstammt der berufspädagogischen Diskussion der 70er Jahre. Aufbauend auf der VH hat die Gesellschaft für Ausbildungsforschung und Berufsentwicklung – GAB München – das Modell der vollständigen Arbeitshandlung (VAH) als subjektbezogenes Lernmodell entwickelt und in verschiedenen Kontexten eingesetzt. Grundlegend war dafür ein ganzheitlicher Ansatz, der neben der körperlich-physischen Ebene des Arbeitsvollzugs auch die seelische Ebene und die Ebene der Handlungssteuerung umfasst.

Hier werden die arbeitspsychologischen Hintergründe dieses Modells und die Ausarbeitungen der GAB München vor allem für seinen Einsatz als Diagnose-, Planungs- und Gestaltungsinstrument dargestellt. Weiterhin erörtern die Autoren Grenzen, die sich angesichts der aktuellen Wandlungen in der Arbeitswelt und den Arbeitshandlungen für dieses Modell ergeben. Einige Weiterungen werden aufgezeigt, die den Autoren auch für dessen zukünftige Anwendbarkeit wichtig erscheinen.

lieferbar