Autoren/Herausgeber Dr. Irmhild Rogalla

Moderne Arbeit - Moderne Berufe

ISBN 9783942108034 336 Seiten, davon 62 Seiten vierfarbig, Hardcover, Lesebändchen, gebunden, Schutzumschlag, 44,90 €

Ein interdisziplinäres Modell

Arbeiten bedeutet - vom Mittelalter bis in die Industriegesellschaft -, etwas herstellen, also ein Produkt erzeugen. Was aber machen Menschen, die Software programmieren, Maschinen individuell konfigurieren, Tele-Service leisten, womöglich in Gleitzeit, in Heim- oder Teamarbeit?

Die Autorin dieses Buchs denkt Arbeit und Berufe - als Organisationsform von Arbeitsvermögen - von Grund auf neu. Die abendländische Tradition, Körper und Geist zu trennen, offenbart sich dabei als wesentliches Hindernis: Planen und Ausführen sind verschiedene Welten.

Die Integration von Denken und Tun erweist sich als erster bedeutender Schritt zu einem angemessenen Verständnis moderner Arbeit. Entscheidend sind dann die Zusammenhänge zwischen Handeln und situativem Kontext. Das ermöglicht die verständliche Beschreibung moderner Berufe („Was ist und was macht ein IT Solution Developer?") anhand weniger Merkmale. Es schafft eine theoretische Basis für die Identifikation von Arbeitsprozessen („Wo bleibt die Fachlichkeit?") und erlaubt die begründete Ableitung und detaillierte Darstellung von Kompetenzen („Teamfähig - das sind wir doch alle!").

Die Autorin leistet mit diesem Buch auch einen wesentlichen Beitrag zur aktuellen Debatte um eine Wissens- und Dienstleistungsgesellschaft. Lebenslanges Lernen als nachhaltiges Moment im deutschen Bildungssystem und innovative Formen von Lernen im Prozess der Arbeit stehen dabei im Fokus der Überlegungen.

"Moderne Berufe zwischen Struktur und Wandel - Ein interdiszipläners Modell" ist der Titel der Dissertation an der Universität Augsburg bei Professor Fritz Böhle.

lieferbar